Benachrichtigungszentrale

Integrationskomponente für das Senden von E-Mails, SMS und Push-Nachrichten

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Asseco Central Europe und ihren Partnern sind wir an der Implementierung einer Integrationslösung für Slovenská sporiteľňa, die größte Bank auf dem slowakischen Markt, beteiligt.

Die Integrationskomponente mit der Bezeichnung „Benachrichtigungszentrale“ soll die Kommunikation zwischen der Bank und ihren Kunden mit Hilfe von E-Mails, SMS und Push-Nachrichten für die Plattformen Android und iOS vereinheitlichen und vereinfachen. Die Benachrichtigungszentrale sichert die Priorisierung von Nachrichten, das Lösen von Betriebsunterbrechungen – z. B. des SMS-Gateways des Mobilfunkanbieters – die Verschlüsselung und digitale Signatur von Nachrichten sowie andere Aspekte, die mit der Kommunikation zwischen der Bank und ihren Kunden zusammenhängen, wobei sie eine einfache und einheitliche Schnittstelle für die bestehenden Informationssysteme bietet. Bei der Implementierung der für die Bank kritischen Komponente wurde der Schwerpunkt auf hohe Serviceverfügbarkeit und –Sicherheit gelegt, da z. B. auch Sicherheitsschlüssel, die zur Anmeldung zum Onlinebanking dienen, über die Benachrichtigungszentrale gesendet werden.

Technologien: Spring Integration, JMS, Webservices, XML, Joox, Junit

Document and knowledge management tool

Applikation für das Management unstrukturierter Daten

In der Gesellschaft Orange entstehen täglich viele verschiedene Dokumente, Fotos und Anleitungen, die zentral gespeichert und durchsucht werden müssen. Diese Dokumente werden häufig auf externen Netzwerkdatenträgern, in Datenbanken oder im schlimmsten Fall lokal beim Benutzer gespeichert. In den erwähnten Fällen ist es oft umständlich, Änderungen zu suchen, zu verfolgen, die Rechte zu managen, über Inhaltänderungen zu benachrichtigen u.a.

Wir haben deshalb eine Applikation geschaffen, die es ermöglicht, eine große Zahl an Dokumenten zu bearbeiten und eine effektive Volltextsuche und eine Katalogisierung mithilfe von Tags durchzuführen. Die Applikation ermöglicht es sehr genau zu definieren, wer und wie die gegebenen Dokumente gelesen, modifiziert und anderen zugänglich gemacht werden können. Die Applikation enthält ebenfalls einen Mechanismus für das Verfolgen und die Benachrichtigung über Änderungen, ein komplettes Wörterbuchmanagement, das zum Tagging verwendet wird, einen Validierungsmechanismus und verschiedene weitere nützliche Funktionen. Benutzer, die den Inhalt direkt in der Applikation erstellen müssen, steht ein Modul zum Erstellen von Wiki-Seiten zur Verfügung sowie die Prozessdokumentation mithilfe von Entscheidungsbäumen, die auch ausgelöst werden können.

Im Rahmen der Orange Group wurde diese Applikation in Orange Slowakei, Orange Polen, Orange Botswana installiert und in SaaS Mode (Software as a Service) ist sie auch für die Benutzer aus Orange Ivory Coast und Orange Senegal zugänglich.

Technologien: Java, Jetty, Hibernate, Solr, Java Jersey, Guice, MySql, Akka, GIT

Diagnostic Nodes

Dokumentation und Gegenüberstellung der Behandlungsverfahren

Wir haben eine SW-Lösung entwickelt, die die Dokumentation der Behandlungsverfahren durch die Entscheidungsbäume unterstützt. Durch diese Anwendung kann man diese Bäume vergleichen, die meist eingesetzte Behandlung für die gegebenen Daten berechnen und die eingegebenen Daten weiter statistisch auswerten.

Diese Lösung wurde bei der Gegenüberstellung verschiedener Behandlungsverfahren in mehr als zehn schweizerischen Krankenhäusern eingesetzt. Auf Basis unserer Anwendung wurde eine Studie für den Einsatz eines besonderen Arzneimittels von Roche verfasst.

Technologien: Java, GWT, Google App Engine, Google BigTable

Inventory Integration 2 – CELINE (CEntraL INventory Europe)

Datenintegration aus verschiedenen Systemen und zentrales Management

Nach erfolgreicher Realisierung der ersten Version des Projekts <a>Inventory Integration</a> entstanden neue Anforderungen sowohl an die Integration als auch an die Systemfunktion.

Wir ersetzten die an Lizenzgebühren kostspielige und für den Benutzer uneffektive Applikation der Gesellschaft Netcracker, anstelle der wir ein ganz neues responsives Webdesign Front-end für die Arbeit mit den integrierten Inventor-Daten implementierten.

Die Navigation basiert auf der Volltextsuche, wir implementierten die Integration mit OpenStreetMaps, ergänzten das Rechtsmanagement für die Benutzer, ergänzten Reporting. Gleichzeitig ermöglichten wir den Benutzern den Wechsel in ein beliebiges historisches Datum so, dass wir die Änderungen verfolgen können, die im Netz ab einem bestimmten Datum stattgefunden haben bzw.  wie das Netz zum gegebenen Datum aussah.

Bei der Problemlösung im Netz sind nicht nur solche Daten erforderlich, die die installierten Einrichtungen und ihre Konnektivität betreffen, sondern auch verschiedene Informationen, die in unstrukturierter Form als Handbücher, Konfigurationshandbücher, Schaltpläne u.a. gespeichert sind. Zu diesem Zweck integrierten wir unser anderes Produkt <A>Document and knowledge management tool</a>  in den Zentral-Inventor. In der gegenwärtigen Version können die Benutzer einfach mithilfe der Volltextsuche sowohl strukturierte Inventoren als auch unstrukturierte Dokumente und Wiki-Seiten durchsuchen.

Technologien: Java, Jetty, Hibernate, Hibernate Search, Java Jersey, Guice, PostgreSQL, GIT

Inventory Integration

Integration der aus heterogenen Systemen stammenden Daten

In Kooperation mit Orange Inventory Skill Center haben wir die Inventur- und Network-Management-Anwendungen integriert, die bei den europäischen Filialen von Orange eingesetzt sind. Unsere Lösung unifiziert die Ansicht der aus heterogenen Systemen stammenden Daten. Auch die Qualität der bestehenden Daten ist gestiegen.

Unsere Lösung migriert, transformiert und unifiziert regelmäßig die Daten in ein Zentralsystem innerhalb der Cloud von Orange. Der Umfang der migrierten Daten beträgt ca. 7 Mio. Objekte täglich. Die Systemarchitektur ist der Skalierbarkeit und Durchlässigkeit des Systems untergeordnet. Die Datenabsicherung und -qualität waren dabei für uns enorm wichtig.

Diese Aktivität wird bei Orange Group als Beginn eines Transformationsprogramms betrachtet, wobei die Integration für weitere europäische Filialen bereits eingeplant ist.

Technologien: Talend Open Studio, Oracle, NetCracker

Microwave Chains

Übersichtliche Evidenz der Mikrowellenverbindungen

In Kooperation mit unseren Partnern von BinaryCamp haben wir für Orange eine Virtualisierungserweiterung für Invertory Framework NetCracker implementiert. Das Produkt dient zur Erfassung der Verknüpfungen von Technologien durch die Linien einer Mikrowellenverbindung. Die Anwender geben einfach die Objekte aus Invertory ins visuelle Schema ein und verknüpfen diese. Sie können die visuellen Eigenschaften der Objekte ändern und diese innerhalb des Schemas verschieben.

Die visuelle Funktionalität ist in die Framework NetCracker Umgebung integriert. Über die System-API wurde die Business-Logik integriert, die zur Suche der erforderlichen Objekte dient. Diese werden in unser visuelles Modell abgelegt, dessen Transformation in die Invertory-Objekte eingebettet wird.

Technologien: NetCracker, Java applet, JEE, NetBeans Visual Library

IP Management

Evidenz und Verwaltung der IP-Adressen

Für Orange Slowakei haben wir ein Projekt zur Verwaltung der IP-Adressen und Bereiche durchgeführt. Dabei ging um eine komplexe Lösung von der Analyse über die Entwürfe bis hin zur Implementierung des Endprodukts. Die Lösung arbeitet im NetCracker-System, das bei Orange Slowakei als grundlegende Inventuranwendung gilt.

Durch uns entworfene Workflows steuern und dokumentieren die Kommunikation einzelner Arbeitsteams im Prozess der Allokation und Zuweisung der IP-Adressen und -Bereiche für verschiedene Teams bzw. Geräte. Wir haben ein Modul entwickelt, durch das die Administratoren von Orange die IP-Bereiche komplex verwalten können. Und zwar einschließlich der Kontrolle sämtlicher Validierungsregeln, die in der IP-Welt zu berücksichtigen sind.

Technologien: NetCracker, JEE, JSF (Richfaces), Java

Invoicebox

Rechnungen einfach und ohne Abschreiben

Unsere Anwendung löst die Probleme bei der Bearbeitung nichtstrukturierter Kundenrechnungen. Wir haben ein SW-Produkt entwickelt, mit dem die Anwender alle relevanten Daten aus den Rechnungen im PDF-Format extrahieren können.

Die Anwendung arbeitet mit den Pay-Systemen von Slovenská sporiteľňa und Pay by square zusammen. Der Anwender kann die Eingangsrechnung problemlos bezahlen, ohne die Daten mühsam abzuschreiben.

Technologien: Java, GWT, MySQL, PdfBox, PostFix

Online Reservierung der Vorratsbehälter

Einkaufsystem für die Kapazität in den Gasvorratsbehältern

In Kooperation mit OnTec AG haben wir eine flexible Lösung für die Reservierung der Kapazität innerhalb von Gasvorratsbehältern entwickelt. Diese umfasst die Module für die Produktkonfiguration und ein online-Bestellungssystem, durch das die Kunden die Kapazität in den Vorratsbehältern erwerben können.

Unsere Anwendung gibt dem Kunden die Möglichkeit, ein beliebiges Produkt vollständig zu beschreiben, verschiedene Validierungskriterien anzuwenden und die komplette finanzielle und physikalische Mathematik des jeweiligen Produkts zu implementieren. Das Bestellungssystem stellt anschließend die konfigurierten Produkte dar und ermöglicht so ihren Verkauf.

Technologien: JSF (Primefaces/Richfaces), JEE (JBoss), Hibernate, Java

Compensation Calculator

Ein Helfer bei radiologischer Behandlung

Bei der radiologischen Behandlung ist der jeweilige Bestrahlungsplan zu befolgen. Nicht jedes Mal gelingt dies. Deswegen haben wir eine Anwendung entwickelt, die dem Arzt die Möglichkeit gibt, die geplante und anzuwendende Behandlung einzugeben und dadurch alle Optionen zu berechnen, wie die restlichen Dosierungen anzupassen sind, um möglichst gute Ergebnisse zu erzielen. Unser System kann bei der Quantifizierung der „Kompensation“ des Indexes helfen, aufgrund dessen der behandelnde Arzt dann entscheiden kann, welche Ersatzbehandlung einzusetzen ist.

Die Anwendung ist für die Android-Handys und Android-Tablet-PCs bestimmt.

Technologien: Java, Android

One Screen Widget

Die wichtigsten Funktionen an einem Ort

Möchten Sie auch die wichtigsten Funktionen Ihres Smartphones auf dem Startbildschirm haben? Wir schon. Deswegen haben ein Widget für die Geräte mit dem Betriebssystem Android entwickelt.

Alle überflüssigen Ränder und Texte sind einfach weg. Unser Widget liefert Ihnen den Kalender, Wecker, eine Aufgabenliste für die nächsten drei Tage, die Liste der meistgenutzten Kontakte und Anwendungen sowie den Aus-Schalter für verschiedene Funktionen.

Technologien: Java, Android

TopDesk

Beschleunigte Entwicklung und Integration der Anwendungen

TopDesk ist eine Plattform für die schnelle Entwicklung und Integration der Anwendungen der deutschen SW-Firma COR&FJA (umfirmiert in „msg life ag“), die die Produkte für die Bank- und Versicherungswirtschaft entwickelt. Wir haben einen bedeutenden Beitrag beim Entwurf des allgemeinen Konzepts sowie bei der Implementierung der generischen Plattform-Funktionalität geleistet. Für die Entwickler haben wir das Verfahren zur Bildung der kundenseitigen Bestandteile neuer Anwendungen standardisiert. Durch unsere Arbeit ist ein breites Funktionalitätspaket entstanden. Diese Funktionalität dient dazu, die fortgeschrittenen Validierungen, die Navigation innerhalb der Anwendung, die Sicherheit und weitere verschiedene Aspekte, die sich bei der Entwicklung wiederholen und immer wieder implementiert werden, festzulegen.

Technologien: EclipseRCP/RAP, JFace, JSR303, Java

NC Cracker

Lösungen für die Schwachstellen des NetCracker-Systems

Langfristig schenken wir unsere Aufmerksamkeit dem Customizing und der Entwicklung neuer Module für das NetCracker-System. Wir haben einen speziellen Codegenerator entwickelt, der die Schwachstellen des NetCracker-Systems überwindet (die Code-Eingabe ist mit der Datenbank verbunden, ohne jede Objektorientierung und Compiler-Unterstützung). Dank unserer Anwendung ist die Code-Eingabe viel schneller. Ebenfalls haben wir die Code-Lesbarkeit sowie die Schnelligkeit bei der Fehleridentifizierung verbessert, ohne die Anwendung starten zu müssen. Dieser Codegenerator bildet einen Bestandteil unserer Entwicklungsumgebung Eclipse.

Technologien: EclipseRCP, Netcracker, Java

Deckungsregister der Hypothekenanleihen

Statistik- und Report-Modul

In Kooperation mit COR&FJA haben wir für die Pfandbriefbank DEGUSSA Bank eine Sonderanwendung zur Erfassung der Deckung von ausgegebenen Hypothekenanleihen entwickelt. Die Lösung umfasst auch ein Statistik- und Report-Modul, der zur gesetzlichen Deckungsmeldung für die BaFin eingesetzt ist.

Das System haben wir in die bestehende Anwendungsinfrastruktur integriert, um die aktuellen Daten über die Wertpapiere, die dann als Deckung dienen können, zugänglich zu machen.

Technologien: SWING, Jacarta Framework, Java