Wir zählen zu den besten NetCracker-Experten. Unsere Erfahrungen mit diesem System sind auf dem Markt einmalig. Dank unserer Erfahrungen können wir den Kunden komplexe SW-Module, einschließlich der Systemberatung, anbieten. Wir entwickeln die Tools und Erweiterungen für das NetCracker-System, die unsere Arbeit erleichtern und uns zugleich die Möglichkeit geben, die Produktlieferungen weiter zu verbessern und zu beschleunigen.

Inventory Integration

Integration der aus heterogenen Systemen stammenden Daten

In Kooperation mit Orange Inventory Skill Center haben wir die Inventur- und Network-Management-Anwendungen integriert, die bei den europäischen Filialen von Orange eingesetzt sind. Unsere Lösung unifiziert die Ansicht der aus heterogenen Systemen stammenden Daten. Auch die Qualität der bestehenden Daten ist gestiegen.

Unsere Lösung migriert, transformiert und unifiziert regelmäßig die Daten in ein Zentralsystem innerhalb der Cloud von Orange. Der Umfang der migrierten Daten beträgt ca. 7 Mio. Objekte täglich. Die Systemarchitektur ist der Skalierbarkeit und Durchlässigkeit des Systems untergeordnet. Die Datenabsicherung und -qualität waren dabei für uns enorm wichtig.

Diese Aktivität wird bei Orange Group als Beginn eines Transformationsprogramms betrachtet, wobei die Integration für weitere europäische Filialen bereits eingeplant ist.

Technologien: Talend Open Studio, Oracle, NetCracker

Microwave Chains

Übersichtliche Evidenz der Mikrowellenverbindungen

In Kooperation mit unseren Partnern von BinaryCamp haben wir für Orange eine Virtualisierungserweiterung für Invertory Framework NetCracker implementiert. Das Produkt dient zur Erfassung der Verknüpfungen von Technologien durch die Linien einer Mikrowellenverbindung. Die Anwender geben einfach die Objekte aus Invertory ins visuelle Schema ein und verknüpfen diese. Sie können die visuellen Eigenschaften der Objekte ändern und diese innerhalb des Schemas verschieben.

Die visuelle Funktionalität ist in die Framework NetCracker Umgebung integriert. Über die System-API wurde die Business-Logik integriert, die zur Suche der erforderlichen Objekte dient. Diese werden in unser visuelles Modell abgelegt, dessen Transformation in die Invertory-Objekte eingebettet wird.

Technologien: NetCracker, Java applet, JEE, NetBeans Visual Library

IP Management

Evidenz und Verwaltung der IP-Adressen

Für Orange Slowakei haben wir ein Projekt zur Verwaltung der IP-Adressen und Bereiche durchgeführt. Dabei ging um eine komplexe Lösung von der Analyse über die Entwürfe bis hin zur Implementierung des Endprodukts. Die Lösung arbeitet im NetCracker-System, das bei Orange Slowakei als grundlegende Inventuranwendung gilt.

Durch uns entworfene Workflows steuern und dokumentieren die Kommunikation einzelner Arbeitsteams im Prozess der Allokation und Zuweisung der IP-Adressen und -Bereiche für verschiedene Teams bzw. Geräte. Wir haben ein Modul entwickelt, durch das die Administratoren von Orange die IP-Bereiche komplex verwalten können. Und zwar einschließlich der Kontrolle sämtlicher Validierungsregeln, die in der IP-Welt zu berücksichtigen sind.

Technologien: NetCracker, JEE, JSF (Richfaces), Java

NC Cracker

Lösungen für die Schwachstellen des NetCracker-Systems

Langfristig schenken wir unsere Aufmerksamkeit dem Customizing und der Entwicklung neuer Module für das NetCracker-System. Wir haben einen speziellen Codegenerator entwickelt, der die Schwachstellen des NetCracker-Systems überwindet (die Code-Eingabe ist mit der Datenbank verbunden, ohne jede Objektorientierung und Compiler-Unterstützung). Dank unserer Anwendung ist die Code-Eingabe viel schneller. Ebenfalls haben wir die Code-Lesbarkeit sowie die Schnelligkeit bei der Fehleridentifizierung verbessert, ohne die Anwendung starten zu müssen. Dieser Codegenerator bildet einen Bestandteil unserer Entwicklungsumgebung Eclipse.

Technologien: EclipseRCP, Netcracker, Java